Login

Padinger 2018 3

Geschätzte Damen und Herren, die Sie die Homepage von Heiligenberg besuchen,

früher hat man einen Provisor dazu bestellt, um eine unbesetzte Pfarre vorübergehend, also „provisorisch“ mit einer Leitung zu versehen, bis wieder ein definitiver Pfarrer vor Ort sein konnte. Das trifft heute kaum mehr zu. Mit zunehmendem Priestermangel wurden in den letzten Jahren viele Pfarrer als Pfarrprovisoren für Pfarren in der Nachbarschaft eingesetzt.

Provisor“: das Wort kommt aus dem Lateinischen von „providere“ und heißt auf Deutsch: sorgen für, Vorsorge treffen und vorausschauen. Ich

möchte als Provisor mit KonsR Anton Renauer zusammen, dem ich für seine große Unterstützung von Herzen danke, mit den ausgezeichneten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dafür Sorge tragen, dass die Pfarre Heiligenberg lebendig bleiben kann.

Als Pfarrer und Dechant versuche ich, meinen Beitrag dafür zu geben, dass gläubiges Leben bei Frauen und Männern und Menschen aller Generationen Unterstützung findet. Viele Begegnungen sind ein immer neues Erlebnis. Ich finde einfach gern Worte, um unser Leben in der Zeit mit biblischen Worten und mit Worten für die Ewigkeit zu verbinden.

Zuversichtlich gehe ich davon aus, dass wir mit Gottes Hilfe und dem guten Willen so vieler die gegenwärtigen Herausforderungen bewältigen und die Pfarre Heiligenberg in eine gesegnete Zukunft führen werden.

Euer Pfarrprovisor

Hans Padinger

Zur Biographie:

Hans Padinger (Jg. 1959), geboren in Salzburg, Theologiestudium in Linz und Paris, 1984 in Linz abgeschlossen, 1985 im Dom zu Linz geweiht, Kooperator von Wels-Hl. Familie bis 1988, dann Diözesanjugendseelsorger bis 1994. Seither Pfarrer von Peuerbach. Seit 2008 Geistlicher Assistent der Katholischen Frauenbewegung und 2009 Wahl zum Dechant des Dekanates Peuerbach. Bis zum Jahr 2019 hatte er für 15 Jahre den Vorsitz des Priesterrates der Diözese Linz inne. Ab 2014 zum Pfarrprovisor von Pötting und Natternbach bestellt. Und seit 2021 Pfarrprovisor von Heiligenberg.

Anton Renauer

Ich bin am 2. Juli 1938 als zweitältester von 6 Kindern am Sollingergut in Dunzing St. Agatha geboren.
Der Grund weshalb ich Priester geworden bin hat eigentlich mit einem Trauerfall zu tun. Franz Steinbock, ein Cousin meiner Mutter wollte Priester werden. Doch kurz bevor er zum Priester geweiht werden konnte, verstarb er im Februar 1950 an einer schweren Lungenerkrankung.
Priester bei der Beerdigung von Franz Steinbock war Dr. Franz Zauner, später Bischof Zauner, und ich war als Ministrant dabei. Priester Zauner sagte das jetzt einer von uns Ministranten in die Fußstapfen von Franz Steinbock steigen müsse und genau das war der Auslöser für meine Entscheidung. Ich wusste sofort, das kann nur ich sein. Ich werde Priester.
Anton Sandberger, Lehrer in St. Agatha hat mich bestens auf die Aufnahmsprüfung für das bischöfliche Gymnasium Petrinum vorbereitet. Somit studierte ich Theologie und Philosophie und wurde am 29. Juni 1963 zum Priester geweiht.
Als erstes wurde ich in Rainbach bei Freistadt als Ferienkaplan eingesetzt. Doch als in dieser Zeit der dort zuständige Pfarrer schwer erkrankte, wurden aus dem geplanten Monat schließlich sechs Jahre, die ich als Kaplan in Rainbach dienen durfte. Anschließend wurde ich als Kaplan in die Stadtpfarre Urfahr versetzt, und nach vier Jahren wurde ich dann als Priester in Reichenthal installiert.
Nach 35 Jahren in Reichenthal habe ich wegen gesundheitlicher Probleme um Pension angesucht und suchte eine Bleibe für meinen Ruhestand. Mir wurde auch angeboten in Reichenthal zu bleiben. Im Pfarrhof in dem ich gewohnt habe, fehlten mir aber drei Dinge die mir sehr wichtig geworden sind. Sonne, Ruhe und einen großen eigenen Garten. All dies habe ich hier in Heiligenberg gefunden. Ich habe das Haus gemeinsam mit meiner Schwester Josefa gekauft, gemeinsam mit unseren Brüdern saniert und fühlen uns sehr sehr wohl hier in unserem neuen Zuhause.
Ich werde sehr gerne als KURAT hier in Heiligenberg und im Dekanat zur Verfügung stehen.

Ein besonderes Anliegen ist mir der Kontakt mit den Menschen hier in Heiligenberg. Es würde mich sehr freuen Hausbesuche machen zu dürfen und bin für Gespräche jeder Art gerne bereit.
Ich bin Zuhause und unter der Telefonnummer 0664/1033085 jeder Zeit erreichbar.

 

Auch uns Heiligenberger war es ein besonderes Anliegen, wieder einen Priester in unserer Pfarre begrüßen zu dürfen

 
Copyright © 2016 Willkommen in der Pfarre Heiligenberg. Alle Rechte vorbehalten.